Veröffentlicht am 01.06.2018

Grundsteuer auf Immobilien wird bis Ende 2019 überarbeitet

Das Bundesverfassungsgericht hat Anfang April sicher einige Immobilienbesitzer aufhorchen lassen: Die Grundsteuer, die Immobilienbesitzer jährlich zu entrichten haben, ist verfassungswidrig. Bis Ende 2019 muss die Politik eine Neuregelung gefunden haben, die ab dem Jahr 2025 gelten soll. Wie die Verfassungsrichter erklärten, seien vor allem die alten Einheitswerte unfair und führten zu "gravierenden und umfassenden Ungleichbehandlungen".

Wie die Neuregelung ausgestaltet wird, ist noch völlig offen, es ist allerdings zu befürchten, dass sie nicht vollständig kostenneutral für Immobilienbesitzer ausfallen wird.




Weitere beliebte Artikel auf hausverwaltung.net

Nebenkosten 2014 – Mieter können mit Rückzahlungen rechnen

Viele Mieter haben im letzten Jahr zu viele Betriebskosten gezahlt und können sich jetzt auf eine Rückzahlung freuen. Gründe dafür sind vor allem ein milder Winter...

Nebenkostenabrechnung 2013: Prüfen statt zahlen!

Mitte November 2014 ist die Zeit für die Nebenkostenabrechnung 2013 in Deutschland. Millionen Mieter bekommen in dieser Zeit Post vom Vermieter. Für viele ist die Nachricht...

Wird die Mietpreisbremse boykottiert?

Seit dem 1. Juni 2015 gilt in Berlin die Mietpreisbremse. Bisher war es Mietern nur möglich, gegen unangemessene Mieterhöhungen vorzugehen. Mit der Mietpreisbremse kann man...