Winterdienst Berlin

Bei Räum- und Streupflicht in Berlin hilft ein Winterdienst weiter

Finden Sie einen zuverlässigen Winterdienst in BerlinSport wird in Berlin groß geschrieben. In rund 2.000 Sportvereinen toben sich regelmäßig um die 550.000 Menschen aus. Viele Mannschaften sind sogar im Bereich des professionellen Sports tätig. Aushängeschilder sind beispielsweise die Fußballvereine Hertha BSC und Union Berlin, die Handballer der Füchse Berlin oder das Basketballteam Alba Berlin. Besonders stolz sind die Berliner aber auch auf ihre Eisbären. Die sind beim Eishockey wahre Asse auf dem Eis und füllen regelmäßig die Hallen mit ihren Fans. Dabei sollte man sich trotz der heißen Partien warm anziehen. In den milden Wintern Berlins ist das eher selten der Fall. Schneit es dann aber doch und die Temperaturen sinken unter Null Grad, müssen Gehwege und Straßen von Schnee und Eis befreit werden. Winterdienste in der ganzen Stadt helfen dabei, Ihren Pflichten nachzugehen.

Bei Eiseskälte und Glätte einen Winterdienst in Berlin beauftragen

Aufgrund der geringen Höhenunterschiede in Berlin herrscht dort ein sehr mildes Stadtklima. Am meisten Niederschlag fällt in Berlin im August. Braucht man bei solch warmen Wintern dann überhaupt einen Winterdienst, fragt man sich. Ja, lautet die Antwort. Blickt man zurück auf Anfang Januar 2014, tauchen in Gedanken schnell die Bilder der Verkehrssituation in Berlin auf: Der Flughafen Tegel lag teilweise lahm, die S-Bahnen fielen aus, auf den Straßen ging es nur im Schneckentempo voran. Bei Schnee und Eis führt kein Weg am Räumen der Gehwege vorbei. Generell sind dafür die Grundstückseigentümer und Vermieter verantwortlich, im Mietvertrag können hierzu aber auch die Mieter verpflichtet werden. Dabei müssen alle Wege mit Publikumsverkehr geräumt werden – also auch die Strecke zu den Mülltonnen. Fällt Schnee, muss der Gehweg in einer Breite von 1,5 Metern freigeräumt werden. Dafür ist werktags zwischen 7 Uhr morgens und 20 Uhr abends Sorge zu tragen. An Wochenenden haben die von der Räum- und Streupflicht betroffenen Flächen ab 9 Uhr freigeräumt zu werden. Doch nicht nur der Schnee auf Gehwegen kann gefährlich werden, auch der auf den Dächern. Daher sollte die weiße Decke unbedingt geräumt werden, bevor die maximale Traglast ausgereizt ist. Einige Zentimeter hält das Dach aus, aber verdichtet sich der Schnee zu Eis, droht Einsturzgefahr. Die Werte für das jeweilige Dach können Hausbesitzer im Standsicherheitsnachweis des Dachs nachlesen oder beim örtlichen Bauamt erfragen. Wer jedoch immer auf Nummer sicher gehen möchte, kann einen Winterdienst in Berlin mit der Räumung beauftragen: Bei vielen gehört auch das Dach zum Serviceangebot. Suchen Sie sich einfach einen geeigneten Anbieter in Berlin und kontaktieren diesen. Am besten vergleichen Sie mehrere Angebote miteinander, bevor Sie Ihre endgültige Wahl treffen. Witerhin können Sie auch vorab in persönlichen Gesprächen mit den Winterdiensten alles Wichtige klären und davon Ihre Entscheidung abhängig machen.

Karte vergrößern

Ausgewählte Dienstleister in Berlin

Alle 4 Dienstleister im Umkreis von 25km um 10789 Berlin anzeigen

Berlin – Die Stadt der Bären

Einen Winterdienst in Berlin schnell und unkompliziert 

beauftragenWas könnte es in der Weihnachtszeit Schöneres geben als gegen Abend über einen Weihnachtsmarkt zu schlendern, Spekulatius und gebrannte Mandeln zu knabbern und Glühwein zu trinken? In Berlin gibt es Weihnachtsmärkte in großer Zahl. Vom großen, traditionsreichen Weihnachtsmarkt in der Spandauer Altstadt über die vielen kleinen, historischen Weihnachtsmärkte bis hin zum Weihnachtsmarkt am Gendarmenmarkt sind die Weihnachtsmärkte in der Landeshauptstadt so vielfältig wie Berlin selbst. Gerade wenn es anfängt zu schneien, wirkt die Kulisse um die beleuchteten Stände besonders idyllisch. Ärgerlich ist es dann nur, wenn auf dem Nachhauseweg zahlreiche Stolperfallen lauern, da Straßen und Gehwege durch Glätte zu einer Rutschpartie werden oder der Schnee Bordsteinränder und Straßenmarkierungen verdeckt. Einer freute sich über solche Wettverhältnisse jedoch besonders: Eisbär Knut. 2006 war es eine regelrechte Sensation, als nach über 30 Jahren im Zoologischen Garten endlich wieder ein Eisbären-Baby auf die Welt kam. Sogar international galt Knut als Attraktion und lockte Fans mit Fotoapparaten ans Gehege. Da Berlin die Stadt der Bären ist und dieses Tier sogar das Wappen ziert, freute man sich hier besonders über den Nachwuchs.

Das alles und noch viel mehr erledigt ein Winterdienst in Berlin

Auch im Winter 2010/11 wurden die Berliner von ungeahnten Schneemassen überrascht. Nachts schüttelte Frau Holle ihre Betten aus und am Morgen trauten viele ihren Augen nicht. Die ganze Stadt war überzuckert und weiß – manche kannten diesen Anblick ihrer Stadt gar nicht. Nicht nur, dass die Stadt anders aussah: Der Schnee lag so hoch, dass viele sogar nach ihrem im Freien abgestellten Auto suchen mussten. Im Allgemeinen herrscht in Berlin im Zeitraum von 7 Uhr bis 20 Uhr eine Räum- und Streupflicht. Gerade diese Zeit ist aber für Berufstätige eher ungünstig und auch ältere Leute tun sich schwer, die weißen Massen wegzuräumen. Für solche Fälle gibt es Winterdienste, die dafür sorgen, dass niemand durch Schnee und Eis zu Schaden kommt. Achten Sie bei der Wahl des Anbieters darauf, dass der Winterdienst aus Ihrer Gegend kommt, im Idealfall sogar aus dem Stadtviertel, in dem Sie wohnen oder in dem Ihre Immobilie steht.

Berlin ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert

Berlin ist die Bundeshauptstadt von Deutschland. Rund 3,4 Millionen Menschen leben hier und machen die Stadt zur bevölkerungsreichsten des ganzen Landes. Auch Touristen aus aller Welt zieht es in die Metropole. Die moderne Stadt mit ihren multikulturellen Flair verbindet Geschichte, Gegenwart und Zukunft so gut wie kaum eine andere. Wahrzeichen Berlins und nationales Symbol der Bundesrepublik ist das Brandenburger Tor auf dem Pariser Platz. Es markierte damals die Grenze zwischen Ost- und West-Berlin und bildet heute den Abschluss des Boulevards Unter den Linden. Nicht weit davon entfernt befindet sich der Checkpoint Charlie, einer der bekanntesten Grenzübergänge durch die frühere Berliner Mauer. Als Gedenkstätte zählt dieser heute zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt. An eine ganz andere Zeit erinnert hingegen das Schloss Charlottenburg im gleichnamigen Ortsteil. Bereits im Jahr 1696 beauftragte Sophie Charlotte von Hannover den Bau einer Sommerresidenz. 1699 wurde das kleine Schloss dann eingeweiht und über die Jahre immer wieder erweitert. Zur Gesamtanlage gehören auch die Gebäude Neuer Pavillon, Belvedere und das Mausoleum – sie alle sind im Schlossgarten gelegen. Heute kann das Schloss als Museum besichtigt werden und dient vor allem bei Nacht als traumhafte Fotokulisse. Berlin ist aber nicht nur für Touristen ein beliebtes Ziel, sondern auch für viele Organisationen und Firmen. Der Stadtstaat ist einer der besucher- und umsatzstärksten Messe- und Kongressstandorte der Welt. Allein das Messegelände in Westend rund um den Funkturm weist eine Ausstellungsfläche von 160.000 Quadratmetern auf. Die Konsumelektronikmesse IFA, die Luft- und Raumfahrtschau ILA Berlin Air Show oder die Ernährungsmesse Fruit Logistica sind nur einige der vielen Veranstaltungen. Berlin gehört aber auch zu den führenden Standorten der Informations- und Kreativwirtschaft in Europa. Vor allem um die Spree herum haben Medien wie VIVA, ARD und ZDF oder Verlage wie Axel Springer Gebäude als Gewerbefläche gemietet.

Stadtteile in Berlin

  • Mitte
  • Wedding
  • Pankow
  • Heinersdorf
  • Buch
  • Wilhelmsruh
  • Grunewald
  • Haselhorst
  • Kladow
  • Lichterfelde
  • Nikolasee
  • Tempelhof
  • Neukölln
  • Gropiusstadt
  • Niederschönhausen
  • Schmargendorf
  • Spandau
  • Waidmannslust
  • Altglienicke
  • Köpenick
  • Müggelheim
  • Hellersdorf
  • Karlshorst
  • Fennpfuhl
  • Konradshöhe
  • Lübars
  • Moabit
  • Gesundbrunnen
  • Prenzlauer Berg
  • Karow
  • Buchholz
  • Charlottenburg
  • Gatow
  • Steglitz
  • Dahlem
  • Hermsdorf
  • Westend
  • Siemensstadt
  • Hakenfelde
  • Lankwitz
  • Wannsee
  • Mariendorf
  • Britz
  • Treptow
  • Adlershof
  • Friedrichshagen
  • Schmöckwitz
  • Kaulsdorf
  • Lichtenberg
  • Rummelsburg
  • Friedenau
  • Lichtenrade
  • Rudow
  • Tegel
  • Heiligensee
  • Wittenau
  • Hansaviertel
  • Friedrichshain
  • Weißensee
  • Malchow
  • Rosental
  • Wilmersdorf
  • Halensee
  • Staaken
  • Wilhelmstadt
  • Zehlendorf
  • Schöneberg
  • Marienfelde
  • Johannistal
  • Oberschönweide
  • Grünau
  • Wartenberg
  • Buckow
  • Plänterwald
  • Bohnsdorf
  • Rahnsdorf
  • Marzahn
  • Mahlsdorf
  • Falkenberg
  • Reinickendorf
  • Frohnau
  • Borsigwalde
  • Tiergarten
  • Kreuzberg
  • Blankenburg
  • Blankenfelde
  • Biesdorf
  • Friedrichsfelde

Bewerten Sie Ihren Berliner Dienstleister

Haben Sie bereits Erfahrungen mit einem Winterdienst in Berlin gesammelt, dann lassen Sie andere Suchende daran teilhaben. Bewerten Sie Ihren Anbieter und sorgen Sie so indirekt dafür, dass ein Schneechaos wie 2014 in Berlin Geschichte bleibt.