Winterdienst

Gut gerüstet für den Winter 

Winterdienst in Ihrer Nähe

Auch im Winter müssen Grundstücke und deren Zugänge sicher begehbar sein, das heißt, sie sind frei von Schnee und Eis zu halten, damit keine Unfälle passieren. Denn im Schadensfall haftet der Eigentümer beziehungsweise die Hausverwaltung. In den meisten Fällen werden einem Winterdienst die sogenannte Räum- und Streupflicht auferlegt.

Für Winterdienste ist Schnee ein leichter Gegner – ob in rauen Mengen und überall gleichzeitig oder vorbeugend für den vorhergesagten Wintereinbruch: Ein Winterdienst sollte immer auf den Schnee immer und in allen Variationen eingestellt sein. Wenn Sie einen Winterdienst in Ihrer Nähe für Ihre Immobilie suchen, werden Sie hier fündig. Ebenso stehen hilfreiche Tipps und Informationen für Sie zur Verfügung.

Regionale Besonderheiten beachten

Bauen Sie auf Dienstleister vor Ort, die sich auch mit besonderen regionalen Gegebenheiten auskennen. Grundlegend für ein hochwertiges Ergebnis sind qualifizierte Servicekräfte, die rund um die Uhr einsatzbereit sind. Weitere Kriterien zum Vergleich und die richtige Auswahl von Winterdienstensind auf diesen Seiten für Sie zusammengestellt. Außerdem finden Sie Winterdienst-Profis in unserem Service-Pool, den Sie über das Suchfeld erreichen: Erforderlich ist nur die Eingabe von Ort oder PLZ, um Winterdienste in der Nähe angezeigt zu bekommen. Beachten Sie auch die Winterdienst Richtlinien.

Suche hausverwaltung.netSuchen Sie nach einer Dienstleistung? Ort eingeben, Suche starten und vergleichen!

Winterdienst: Mieter oder Dienstleister?

Wer haftet?

Tipp für Vermieter: Haftpflichtversicherung Eine Haftpflichtversicherung für Eigentümer ist unabdingbar. Die Versicherungskosten zählen zu den umlegbaren Nebenkosten und sind auch ein Thema für die Nebenkostenabrechnung.

Sollte ein gewerblicher Winterdienst zum Einsatz kommen, übernimmt dieser oft auch die Haftung bei Unfällen oder Schäden durch unsachgemmäßes oder nicht durchgeführtes Räumen von Schnee und Eis.

Wenn Eigentümer die Schneebeseitigung auf die Mieter übertragen, ist Ärger oftmals vorprogrammiert: Häufig wird das Schneeschippen einfach vergessen, Absprachen werden nicht oder nur unzureichend eingehalten oder die Gehwege werden erst nachmittags geräumt. Konsequenz: Unzufriedenheit aller Parteien.

Wird die Verkehrssicherungspflicht im Winter einem professionellen Winterdienst übertragen, haben Vermieter, respektive Verwalter, die Gewissheit, dass sie ihrer Pflicht nachkommen. Gleichzeitig sind Mieter häufig dankbar, wenn sie nicht früh am Morgen in der Kälte Schnee räumen müssen.

Winterdienst Preise

Ein Winterdienst kalkuliert cirka 20-25 Einsätze pro Saison. Um für alle Beteiligten eine verlässliche Kalkulation zu ermöglichen, rechnen Sie mit dem Winterdienst in der Regel pauschal und unabhängig von der Anzahl der tatsächlichen Einsätze ab. Wie sich Winterdienst Preise zusammensetzen und wie hoch sie ausfallen hängt ab von der Region sowie vom konkreten Auftrag, zum Beispiel ob er gewerblich oder privat gestellt wurde.
Ein weiterer Faktor zur Preisgestaltung sind die Art und der Umfang des Winterdienstes. Es wird zwischen einer sogenannten Weiß- und Schwarzräumung unterschieden:

Tipp: Ein Winterdienst bietet Schwarzräumung und Weißräumung Weißräumung: Unter Weißräumung versteht man die Beseitigung von Neuschnee, wobei der darunter liegende Schnee festgefahren und die Rutschgefahr durch das Auftragen von Streugut verringert wird.

Schwarzräumung: Unter Schwarzräumung versteht man die vollständige Befreiung des Bodens von Schnee und Eis.

Winterdienst-Vergleich

Ein Kostenanteil des Winterdienstes sind Fixkosten: Einerseits entstehen Kosten für technische Geräte zur Ausführung des Winterdienstes sowie für deren Wartung und Pflege; anderseits zählen Personalkosten zu den Fixkosten. Der andere Kostenanteil sind variable oder einsatzbezogene Kosten für zum Beispiel Streugut und Benzin, die einen eher geringen Teil ausmachen. Vergleichen Sie hier Winterdienste in Ihrer Nähe. 

Suche hausverwaltung.netSuchen Sie nach einer Dienstleistung? Ort eingeben, Suche starten und vergleichen!

Preise vergleichen!

Tipp: Winterdienst Preise vergleichen.Holen Sie sich Angebote von mehreren Winterdiensten ein, um Preise vergleichen zu können!

Achten Sie dabei auf die Kalkulationsgrundlage der angegebenen Preise: Eruieren Sie im Vorfeld die ungefähre Grundstücksfläche, planen Sie den Umfang der Einsätze pro Woche und achten Sie auf Materialen, die Sie stellen können beziehunsgweise die Firma stellen muss.
Nicht immer sind Festpreise die günstigere Alternative!

Umlagefähigkeit "Winterdienst"

Fixkostenvariable Kosten
Technische Geräte Streugut
Wartung und Pflege Benzin
Personalkosten Sondereinsätze

Die Kosten des Winterdienstes zählen grundsätzlich zu den umlagefähige Betriebskosten. Der Mieter kann allerdings nur dann belangt werden, wenn die Umlage des Winterdienstes ausdrücklich im Mietvertrag vereinbart ist.

Umlagefähig sind: Lohnkosten, Kosten für Streumittel sowie Kosten für Gerätewartung

 

Suche hausverwaltung.netSuchen Sie nach einer Dienstleistung? Ort eingeben, Suche starten und vergleichen!

Wussten Sie? - Rechtliches zum Winterdienst

Für Grundstücke und nicht öffentliche Flächen gilt: Die Verkehrssicherungspflicht obliegt jeweils den Wohnungs- oder Immobilieneigentümern. Diese können die Pflicht zum Beispiel an eine Hausverwaltung oder Mieter übertragen, die Kontrolle über die Ausführung des Winterdienstes bleibt aber den Eigentümern vorbehalten.

Zwischen 7 und 20 Uhr werktags und 9 und 20 Uhr an Sonn- und Feiertagen ist gemäß StvO (Straßenverkehrsordnung) das Räumen und Streuen von Gehwegen und -steigen vorgeschrieben.

Ist eine Hausverwaltung verpflichtet worden, überträgt sie diese Pflichten meist an einen Winterdienst. Räum- und Streupflicht besteht auch dann, wenn kein Gehweg vorhanden ist! Dann muss ein etwa ein Meter breiter Streifen von Schnee und Eis befreit werden (zum Beispiel in der Fußgängerzone). Die Aufgabe der Hausverwaltung ist es in diesem Falle nur, den Winterdienst auf ordnungsgemäße Durchführung zu prüfen. 

 

Das Umweltengel Zeichen steht für Nachhaltigkeit.

Nachhaltigkeit und Umwelt

Vor allem bei Schneeglätte und Blitzeis kommt neben der Räumung zusätzlich Streumittel für rutschfreie Wege zum Einsatz. Streusalz schadet der Umwelt und ist vielerorts sogar verboten! 
Besser geeignet sind beispielsweise Sand, Kies, Splitt oder Granulat – allesamt im Baumarkt oder Fachhandel erhältlich. Wenn Sie die Umwelt schonen wollen, achten Sie bei der Auswahl des Winterdienstes auf fachkundiges Personal und sprechen das Thema Umweltschutz an. 

Streumittel mit dem Umweltzeichen Blauer Engel ist grundsätzlich bedenkenlos einsetzbar und umweltverträglich.

Was Sie noch interessieren könnte

Stressfrei umziehen

Umzug

 

  • Tipps und Anleitungen
  • Wie Sie den Überblick behalten
  • Vermeidbare Fehler
  • Checklisten

Umzug »

Jahresabrechnung

Jahresabrechnungen imm prüfen

 

  • Alles zum Thema Jahresabrechung
  • Einnahmen-Ausgaben-Prinzip
  • Hilfreiche Checklisten
  • Nützliche Tipps

Jahresabrechnung »

Strom sparen

Stromkosten sparen durch Stromanbieterwechsel

 

  • Wie gut sind Strom Vergleiche?
  • Tarifdschungel leicht gemacht
  • Lohnt sich ein Wechsel?
  • Für Hausverwaltungen

Stromanbieter wechseln »